Auftragsablauf

  1. Nachdem Sie uns kontaktiert haben und Ihr Anliegen kurz beschrieben haben, können wir die Kosten grob schätzen. Diese Kostenschätzung kann auf Grund der allgemeinen Verkehrslage, nicht kalkulierbarer Pausen bei der Be- & Entlastung und sonstiger Widrigkeiten von wahren Rechnungebetrag abweichen.
  2. Wir nehmen die Ware am Beladeort auf und transportieren diese zum Abladeort. Dabei ist die Ware für den gesamten Zeitraum über unsere Frachtführerhaftpflichtversicherung versichert.
  3. Nach Entladung und Übergabe der Ware rechnen wir ab: jeder angefangene halbe Stunde inkl. An- / Abfahrt a‘ 35,00 Brutto inkl. Mwst und alle Nebenkosten. Die Zahlung wird sofort zur Bezahlung in bar fällig und vom Fahrer der Erhalt quitiert. Eine Rechnung mit ausgewiesener Mwst. erhalten Sie per E-Mail.

Zur Beachtung:

  1. Bitte prüfen Sie ob die Zufahrten zur Be- / Entladestelle für Fahrzeuge 26 Tonnen Gesamtgewicht, Breite min. 3,5 Meter tauglich sind. Sollte ein Befahren nicht möglich sein, berechnen wir trotzdem An- / Abfahrt.
  2. Gemäß Speditionsrichtlinie gilt ein Transport von Grundstücksgrenze /
    Bordsteinkante als vereinbart. Das Befahren privater Grundstücke erfolgt erst nach Besichtigung durch den Fahrer auf eigene Verantwortung des Besitzers.
  3. Die Beladung der Fahrzeuge erfolgt ausschließlich in der Verantwortung der Fahrer. Diese sind hinsichtlich der Arbeitsausführung weisungsberechtigt. Sollten zulässige Abmasse oder Gewichte überschritten werden, sind die Fahrer berechtigt, mehrfache Touren zu fahren.
  4. Schüttgüter werden ausschließlich in Bigpaks befördert.